Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren. OK
DOMINIKANERKIRCHE
SAMSTAG 18.08.18
Der Ort für alle Freunde der alternativen Sounds. Alle Genres außer Mainstream. Hier wird's auch mal lauter ....
 
Dirty Deeds, The Hitch & Junikorn u.v.m. Kommt rum, Leute!
14.00 - 15.30
SONAR
SONAR. Das ist Rock in feinster Auflösung. Die Band aus Münster kreiert eine schweißtreibende Melange aus Rock und Funk, kunstvoll garniert mit elektronischen Klängen. Ihre Musik lädt zum Tanzen, Feiern und manchmal auch zum Träumen ein. Kantige deutsche Texte jenseits der verbreiteten Belanglosigkeit sorgen für ein Paket, das - klinisch nachweisbar - bei allen Altersklassen wirkt.
16.00 - 17.30
PEAT MILES
In einer Zeit, in der auf Kommerz getrimmte Pop-Produktionen und kopflose Rap-Musik den Zeitgeist definieren, erlaubt sich der 27-Jährige Münsteraner Peat Miles die Kombination von Pop-Instrumentalen und erfrischend eloquenten Texten im zeitgemäßen Deutschrap-Gewand. Ruhige Takte und nachdenkliche Verse in Singer/Songwriter Manier mit dem Blick für das verborgene Detail treffen hier auf drückende Beats und eine energetische 1.90m Bühnenpräsenz mit Abrisspotential. Was auf dem Papier wie ein Widerspruch klingen mag, fühlt sich live auf der Bühne umso authentischer an und gibt sich in perfekter Symbiose die Hand.
 
18.00 - 19.30
JUNIKORN
Seit 2013 bieten Junikorn vielfältige, rockige und tanzbare Beats von der ersten bis zur letzten Minute. Bei einem Mix aus Alternative Rock und Pop, aus langsamen und schnellen Songs auf Deutsch und Englisch versprühen Junikorn ihre positive Lebenseinstellung. Spätestens, wenn das Konfetti fliegt, gibt es kein Halten mehr und nach Liedern wie "Fall and Fly", "Von Allein" oder "Eleven" geht keiner ohne Ohrwurm nach Hause.
 
20.00 -21.30
THE HITCH
„The Hitch“ ist eine Hardcore-Band aus Münster. Sie wird durch Bands wie „Stick To Your Guns“, „Boysetsfire“, „Silverstein“ und „Ignite“ beeinflusst . Sie spielen nicht gleich Musik . Es ist ein Lifestyle, den sie mit ihrer Kunst Ausdrücken. Hardcore ist eine Philosophie gegen Rassismus, Faschismus oder jede Art von Unterdrückung. Im Jahr 2014 hatten Sie ihren größten Auftritt auf dem Serengeti Festival mit Bands wie Casper, Biffy Clyre, Flogging Molly und Jan Delay. Diesen Sommer gehen sie auf große Philippinen-Tour, bevor sie wieder in Münster zu ihrem Heimspiel eintreffen.
22.00 - 24.00
DIRTY DEEDS
DIRTY DEEDS vermeidet konsequent alle Schnörkel in einer Musik, die von ihrer Geradlinigkeit lebt. Vokalistische Höhepunkte wechseln sich ab mit orgiastischen Gitarrensoli. Das alles wird gegossen in die Songs einer Band, die – obwohl nach wie vor existent – bereits jetzt zur Legende geworden ist. Bis einschließlich „Highway to Hell“ wird alles gespielt, was den Jungs Spaß macht und dem Publikum die Ohren durchpustet. Es gibt sicher viele AC/DC – Coverbands, doch niemals zuvor hat sich eine näher an das Original herangewagt als DIRTY DEEDS!
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT »