Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren. OK
DRUBBEL
SAMSTAG 17.08.19
 
Am Drubbel sind alle Besucherinnen und Besucher dazu eingeladen, ausgelassen zu feiern. Es erwartet euch ein abwechslungsreiches und hochklassiges Bühnenprogramm mit einer gelungenen Mischung aus Rock, Ska, Cover und Singer/Songwriter.
12.30 - 13.30
VERTAAN
Vertaan heißt die Band um die beiden Sänger Dan und Heiko, die euch neben bekannten Klassikern der Rockgeschichte (z. B. Kinks) auch unbekanntere Punk- & Alternative-Rock-Songs um die Ohren haut (z. B. Social Distortion). Dabei arbeitet Vertaan den Kern der Songs heraus und legt – der Name der Band ist Programm – mehr Wert auf Spielfreude als auf perfektes Nachspielen der Vorbilder. Und immer wenn Dan euch mit seiner weichen Stimme in Sicherheit wiegt, sorgt Heiko mit Sicherheit dafür, dass es nicht zu kuschelig wird. Das ist spätestens dann der Fall, wenn der Tod des letzten Fischs im Aasee besungen wird (Song ursprünglich von Razzia). Ansonsten beschränkt sich die Band vorwiegend auf die Originaltexte, es sei denn, sie hat keine Lust dazu. Dann gibt’s auch mal Wiener Schmäh oder den Versuch, auf Serbisch zu singen... Neben den unterschiedlichen Charakteren der Sänger sorgt auch der Einsatz eines elektronischen Blasinstruments für so manches akustisches Überraschungsmoment: Was eben noch wie ein Saxophon klang, wird zu einer geblasenen E-Gitarre. Und wenn der geneigte Zuhörer denkt: „Das passt jetzt aber nicht zusammen!“ – Dann ist er richtig, in der schrägen Welt von Vertaan.
14.00 - 15.00
SIX FEET 4
Eine E-Gitarre, eine akustische Gitarre, ein Bass, ein Schlagzeug und Gesang. 
Von den Ärzten bis zu den Dire Straits. Tolle Songs neu interpretiert.
 
EINE DER GRÖSSTEN BANDS DER WELT
"SIX FEET 4" ist die Durchschnittsgröße unserer Band was einem Maß von ca. 1,92 m entspricht. Damit sind wir mit Sicherheit eine der "größten Bands" der Welt :) 
Wir spielen Musik, die jeder kennt, aber vielleicht nicht sofort wiedererkennt! 
"Mrs. Robinson" auf "45", "This is the live" in einer Punkversion, "Ring of fire" mal anders als bei Johnny Cash. Nur der “Schrei nach Liebe” (das Lied der Ärzte über „Arschl…“ ist selbstverständlich in der Originaltonart „dm“*) ....  
Musik, die jedem, der Rockmusik mag, ins Ohr geht und die bei vielen das Tanzbein zucken lässt! 
In diesem Sinne "Aloha he"! 
*„dm“ ist der Dreiklang aus den Noten AFD

 
 
 
 
16.00 - 17.30
COSMIC CLUB
Die Formation COSMIC CLUB präsentiert aktuelle R&B-Hits sowie Klassiker aus Disco, Funk & Soul der letzten Jahrzehnte. Angetrieben von mitreißenden Schlagzeug- und Percussion-Grooves, sattem Bassfundament, flächigen Harmonien und funky Gitarrenriffs heizt Frontfrau Ilona König dem Publikum mit ihrer natürlichen, souligen und ausdrucksstarken Stimme ein.
Die Bläsersection rundet den Sound mit präzisen Einwürfen und heißen Soli ab. Partystimmung, ansteckende Grooves und jede Menge Spaß auf und vor der Bühne zeichnen die Live Auftritte der Band aus.
 
19.00 - 20.15
REISEGRUPPE HARDROCK
Die Reisegruppe Hardrock präsentiert sich als klassisch-schnörkellose 3-Mann Punk/Hardrock-Kapelle aus Münster und Dortmund. Im Zentrum der Live-Performance stehen größtenteils Musikperlen der 80er Jahre, die den Charme dieser Epoche im optischen Kostüm einer Glamrockformation transportieren. Der bewusst zurückhaltenden Präsenz in öffentlichen Kanälen wie TV, Radio und Internet steht ein furioses Livespektakel gegenüber, bei dem die RGH immer wieder zu begeistern vermag. Generell lässt sich aus der Bandhistorie nur eines ableiten: Die Reisegruppe röhrt wie ein alter Evinrude Außenboarder mit angebohrtem Auspuff und nimmt den geneigten Hörer gerne mit auf den Weg zurück in die 80er…
20:30 - 24:00 Uhr
STARLIGHT EXCESS
Seit nahezu fast 30 Jahren ist "Starlight Excess" im Namen des guten Geschmacks unterwegs. Hauptsächlich geht es um Rockmusik aus den 70ern bis zu den 90ern, Europaweit unterwegs, zieht es die Jungs natürlich immer wieder in ihre Heimatstadt Münster zurück. Da wo alles begann.
 
Ob Status Quo, Van Halen, BAP, Westernhagen, Whitesnake, etc… es gab nichts, was vor den coverwütigen Musikern sicher war und im eigenen Stil auf die Bühne gebracht wurde. Vom lokalen Geheimtipp entwickelte sich Starlight Excess innerhalb kürzester Zeit zu der überregionalen Größe in Sachen Rock-Cover aus Münster und Osnabrück. Von Ost nach West und Nord nach Süd ging es durch Republik. Der Ruf der unerschöpflichen Spielfreude hallte durch Europa. Konzerte in Österreich, der Schweiz , Frankreich, Spanien und Portugal wurden gespielt.

Und als wäre Europa nicht genug, flog man nach Shanghai, um das dortige Partyvolk in diversen Gigs zu rocken. Und in diesem Jahr ging es dann für mehrere Konzerte nach Eritrea. Musikalische Qualität gepaart mit unterschiedlichsten Parodien machen Starlight Excess zu einem rasanten Live-Act, der das Publikum auf einen bunten Rock-Trip einlädt und am Ende einer kurzweiligen Nacht erschöpft und zufrieden in den Morgen entlässt.

Seit der 2014-Tour „alles wird früher!!!“ rockt Starlight Excess im neuen Gewand
und alten Tugenden die Städte, Plätze und Hallen.

Wir freuen uns auf euch, wenn es wieder heißt: die Hände, die Hände, die Hände!
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT »